Vereinsmitteilungen 2014

Jahresmitgliederversammlung 2014

„Für die Zukunft gut gerüstet“

Am Sonntag, dem 16.03.2014, fand in der Vereinsgaststätte des SC Steinberg in der Limesstraße die Jahresmitgliederversammlung der Tennisabteilung des SC Steinberg statt. Der Abteilungsleiter Robert Winkelmann und die jeweiligen Ressortleiter berichteten den Mitgliedern von den herausragenden Aktionen des letzten Jahres und stellten die Weichen für das laufende Jahr 2014. Nicht zuletzt aufgrund der progressiven Jugendarbeit gelingt es dem SC Steinberg Tennis immer wieder Jugendliche und Erwachsene für den Tennissport zu begeistern und als Mitglieder zu gewinnen. Dadurch hat sich die Zahl der Mitglieder in den letzten Jahren zwischen 300 und 350 stabilisiert. Bemerkenswert ist allerdings, dass sich im mittleren Altersbereich zwischen 20 und 40 Jahren ein auffälliges Mitgliederloch stabilisiert, welches nur schwer oder gar nicht zu beseitigen ist. Dies ist jedoch kein spezifisches Problem des SC Steinberg Tennis, sondern bei praktisch allen Tennisvereinen feststellbar. In diesem Altersbereich haben die jungen Menschen nach Ihrer Ausbildung wohl mehr Ihre berufliche Stabilisierung und die Familiengründung im Sinn, was nur wenig Spielraum für ausgeprägte sportliche Aktivitäten lässt. Des Weiteren berichtete Technikwart Bernd Jochum über die komplette Neugestaltung des Hüttenvorplatzes mit Rasen- und Gartenflächen, was die Anlage an der Limesstraße wohl zu einer der schönsten in Dietzenbach macht, wie Gäste immer wieder bestätigen. Des Weiteren wurden die Plätze 4 bis 6 einer kompletten Grundsanierung mit neuer Drainage und elektronischer Beregnungsanlage unterzogen. In diese Sanierungsmaßnahmen investierten die Tennisabteilung und der Hauptverein einen hohen 5-stelligen Betrag. Wer sich vom vollen Erfolg der durchgeführten Maßnahmen überzeugen möchte, ist am Samstag, dem 26. April, zur Saisoneröffnungsveranstaltung der Tennisabteilung recht herzlich eingeladen auf die Tennisanlage zu kommen. Es gibt Grillspezialitäten und ein Salatbuffet sowie Bier vom Fass. Darüber hinaus besteht wieder die Möglichkeit noch schnell vor dem offiziellen Beginn der Saison ohne Aufnahmegebühr in der Tennisabteilung als Mitglied einzutreten. Der Vorstand würde sich über interessierte Gäste freuen. Im weiteren Verlauf der Jahresmitgliederversammlung konnte wieder als positiver Aspekt festgestellt werden, dass nach dem Ausscheiden der Festwarte wieder alle Positionen des Vorstandes besetzt werden konnten. Als neue Festwartin begrüßen wir Christine Below die, obwohl erst kurzzeitig in der Tennisabteilung, sich sofort spontan bereiterklärt hat, aktiv im Verein und im Vorstand mitzuarbeiten. Dies zeichnet in besondere Weise die Mitglieder des SC Steinberg Tennis aus, die nicht nur sportlich besonders aktiv sind, sondern darüber hinaus auch bereit sind, sich für die Allgemeinheit zum Wohle des Vereins zu engagieren. Darüber hinaus berichteten die jeweiligen Ressortleiter von den herausragenden sportlichen Leistungen der Erwachsenen- und Jugendmannschaften, den Verlauf der in 2013 durchgeführten LK-Turniere, die vielfältigen geselligen Veranstaltungen und die Resonanz auf die Einführung von Gemeinschaftsstunden in 2013. Finanziell gab es keine Überraschungen und so konnte die Schatzmeisterin Corsetta Zorko von einem stabilen Haushalt mit solider finanzieller Grundlage berichten. Daher wurde auch der Vorstand mit 100%iger Zustimmung der Mitglieder entlastet. Abschließend wurde der Antrag eines Mitgliedes auf Beschaffung eines Defibrillators für Notfälle grundsätzlich positiv entschieden. Der Vorstandsvorsitzende des Gesamtvereins Bernd Fenchel gab zu bedenken, dass dies kein spezifischer Problem der Tennisabteilung sei, sondern auch den Gesamtverein betreffe. Daher sollte darüber nachgedacht werden, ein solches Gerät für den Gesamtverein zu beschaffen, welches dann bei allen größeren sportlichen Ereignissen des Vereins eingesetzt werden könnte.
Der Vorstand (von links): Bernd Jochum (Technik), Robert Winkelmann (1. Vorsitzender), Ralf Lettmann (2. Vorsitzender), Dieter Fenchel (Platzwart), Jutta Ludolph (Revisorin), Maik Brunsch (2. Breitensportwart), Brigitte Winkelmann (1. Jugendwartin), Christine Below (1. Festwartin), Janine Hartmann (2. Jugendwartin), Saskia Gabriel (2. Sportwartin), Alex Schaut (1. Sportwart), Peter Brunsch (Öffentlichkeitsarbeit + Homepage) - Es fehlen: Dr. Jürgen Grasmück (Schriftführer), Matthias Gauß (1. Breitensportwart), Corsetta Zorko (Schatzmeisterin)
Die Tennisabteilung des SC Steinberg lud am Samstag, dem 26. Juli, bei idealem Sommerwetter zum Fred-Ruppe- Gedächtnisturnier mit anschließendem Sommerfest ein. Vorstand und Sponsorin Karin Ruppe freuten sich über eine rege Beteiligung der Clubmitglieder, die bei sommerlichen Temperaturen ihre Tennisspiele im Mixed austrugen. Zu Beginn der Abendveranstaltung erfolgte die Siegerehrung des Turniers. Es siegten der jüngste Teilnehmer Julian Hartmann mit Ute Ziegler in einem heiß umkämpften Endspiel gegen Kornelia Kornhauser und Maik Brunsch.

Sommerfest 2014: SC Steinberg kann mehr als Tennis!

Das Duo „Swing & Talk“ begeisterte mehr als 50 Gäste und Mitglieder beim Sommerfest

Die Sieger (von links): Hans-Martin Ludolph, Wolfgang Schmieger, Brigitte Winkelmann (Organisation), Julian Hartmann, Karin Ruppe, Robert Winkelmann (Abteilungsleitung), Brigitte Knieriem, Saskia Gabriel, Angelika Kornhauser, Maik Brunsch (es fehlt: Ute Ziegler).
Nach dem sportlichem Auftakt trafen sich am Abend alle vor der geschmückten und stimmungsvoll beleuchteten Tennishütte zur „Tropical Night“ mit einem üppigen Büfett und einer Bar mit Sekt und leckeren tropischen Cocktails. Für das Sommer Feeling sorgten die Cocktails gemixt von Matthias Gauß und Bettina Benz. Dazu spielte das Duo „Swing & Talk“ um Dieter Fenchel (Gitarre) und Rainer Zoll (Saxophon, Klarinette, Gitarre) mit flottem Swing und Beat. Dazu gesellte sich noch Klaus Schmuck, der mit seinem Cajón den musikalischen Takt angab. Unerwartet kam auch noch Jan Stauffenberg dazu, ein musikalisch ambitioniertes Mitglied der Jugendabteilung und unterstützte die Band rhythmisch mit einem Tamburin. Als die Band ihre verdiente Pause machte, hielt es Thomas Eilenberger nicht mehr auf seinem Platz, lief spontan auf die Bühne, ergriff sich einen Gitarre und heizte das Publikum mit Schlagern der 70er Jahre ein. Das wiederum animierte die Band umgehend auf das Podium zurückzukehren und mit einer gemeinsamen, ungeplanten Musiksession die Stimmung weiter anzukurbeln. Musiker und Sänger warfen sich gegenseitig die musikalischen Bälle zu und es wurde geswingt und improvisiert, dass sich die Balken bogen.
Die Band (von links): Thomas Eilenberger, Rainer Zoll, Klaus Schmunk, Jan Stauffenberg, Dieter Fenchel
Doch das sollte nicht die letzte Überraschung sein. Dirk Laber, ein Neumitglied der Tennisabteilung entpuppte sich als noch unerkanntes Gesangstalent. Er hatte sich spontan bereit erklärt, an diesem Abend beim Service mitzuhelfen und zeigte plötzlich, dass er nicht nur im Servicebereich über ungeahnte Talente verfügt. Nach dem Motto „Eben noch am Grill, jetzt auf der Showbühne“ betrat er das Podium und begeisterte mit seiner Rockröhre und den Liedern von Clapton bis Westernhagen das Publikum mit Instrumentalunterstützung und auch „A Cappella“. Gäste und Mitglieder hörten vor Begeisterung nicht mehr auf zu klatschen und zum Schluss waren sich alle einig, einen unvergessenen Abend miterlebt zu haben und stimmten alle mit ein in das Lied ‚Wonderful Tonight’. weitere Impressionen vom Sommerfest in der Bildergalerie 2014 

Zwei Bezirksmeistertitel

und weitere ausgezeichnete Ergebnisse

SC Steinbergs Nachwuchs erfolgreich bei den Bezirksmeisterschaften des Tennisbezirk Offenbach

Gemeinschaftsfoto mit Siegerpokalen Hintere Reihe von links: Alina Heil, Jan Hoffmann, David Grasmück, Julian Hartmann, Jannik Duft, Melanie Pohl Vordere Reihe von links: Jonas Grasmück, Nico Müssle, Lenn Stückrath, Igor Klacar
Melanie Pohl, jugendliches Tennismitglied und Übungsleiterin, holte sich überraschend als ungesetzte Spielerin bei den Bezirksmeisterschaften des Tennisbezirk Offenbach Ende Juni den Bezirksmeistertitel bei den Juniorinnen U16 und startet nun in der kommenden Woche bei den Hessischen Landes-Meisterschaften. In einem stark umkämpften Endspiel besiegte sie die an Nr. 1 gesetzte Lisa Reuter vom TC Bruchköbel mit 7:5 und 7:5. Lenn Stückrath, ebenfalls als ungesetzter Spieler in der Altersklasse U8-Bambini gestartet, zeigte eine hochklassige Leistung und sicherte sich im Finale mit knappem Vorsprung von 0,5 Punkten den Bezirksmeistertitel Jahrgang 2007. Nico Müssle gewann das kleine Finale und holte sich so den 3. Platz in der gleichen Disziplin. Igor Klacar schied im Viertelfinale gegen seinen Teamgefährten Nico leider aus. Jan Hoffmann kämpfte sich bei den Junioren U14 ohne Satzverlust bis ins Finale vor. Dort unterlag er dem außergewöhnlichen Tennistalent Luis Hochenauer vom TK Langen. Vizemeisterschaft und der Start bei den Hessischen Meisterschaften sind Lohn für die vielen Trainingseinheiten. Jonas Grasmück unterlag im Halbfinale dem späteren Sieger Luis Hochenauer, siegte dann im kleinen Finale um Platz 3 in zwei Sätzen mit 6:1 und 6:3 gegen Niclas Carter (TC RW Sprendlingen). Alina Heil erreichte über die Qualifikation die Hauptrunde bei den Juniorinnen U14. Im Viertelfinale hatte sie leider kein Losglück und musste gegen die an Nr.1 gesetzte Laura Kasper vom SC WB Aschaffenburg antreten. Eine unlösbare schwere Aufgabe. Trotz allem ein großer Erfolg das Hauptfeld erreicht zu haben für die junge Nachwuchsspielerin des SC Steinberg. Vincent Marysko holte sich den 2. Platz in der Nebenrunde bei den Junioren U9 Midcourt. Im Finale verlor er knapp mit 6:4 und 6:4 gegen Stevan Gajlovic. Julian Hartmann und David Grasmück erreichten mit jeweils zwei Siegen in der Qualifikation der Junioren U16 das Hauptfeld. Im Achtelfinale verloren leider beide Steinberger Spieler ihre Matches in jeweils zwei Sätzen. In der Qualifikation scheiterten bereits Cedric Dürpisch im Halbfinale der Gruppe F und Jannik Duft im Finale der Gruppe D. Veröffentlichung in der Presse 2014