Vereinsmitteilungen 2020

Inhaltsverzeichnis: Bericht von der Jahresmitgliederversammlung 2020

SC Steinberg Tennis wählt neuen Vorstand

Zukunftsziele neu definiert

Am Sonntag, den 16. Februar 2020, um 10:00 Uhr versammelte sich die Mitgliedschaft des SC Steinberg Tennis im Clubraum auf der Otto-Lehr-Sportanlage an der Limesstraße, um ein Resümee auf das vergangene Jahr und einen Blick auf die bevorstehende Saison vorzunehmen. 1. Bericht des Abteilungsleiters Der Vorsitzende Robert Winkelmann konnte eine erfreuliche Mitgliederentwicklung in Form eines moderaten An- stiegs der Mitgliederzahlen vermelden. Dennoch waren die Einnahmen aus den Mitgliedsbeiträgen in den letzten Jahren rückläufig, was auf geringe Zuweisungen des Hauptvereins aus dem Haupt-Vereinsbeitrag herrührte. Bis- her konnte diese Finanzierungslücke durch vermehrte Aktivitäten der Tennisabteilung wie z.B. die Durchführung von LK-Turnieren oder Spendengelder ausgeglichen werden. Weiterhin berichtete Robert Winkelmann aus der Arbeitsgruppe zur Verschmelzung der Dietzenbacher Sportver- eine und über die geplanten Aktivitäten zur 800-Jahrfeier der Stadt Dietzenbach. Im Rahmen dieser Feierlichkei- ten findet unter dem Motto „Spielplatz Steinberg“ am 29.08.2020 ab 12:00 Uhr auf der Sportanlage, Limesstraße 2, ein buntes Programm statt. Weitergehende Informationen können der offiziellen Festschrift der Stadt Dietzenbach zur 800-Jahrfeier entnom- men werden, die auf der Webseite der Stadt eingesehen und heruntergeladen werden kann. 2. Berichte der Ressortleiter Danach folgten die Berichte der Ressortleiter über die Aktivitäten in ihren jeweiligen Arbeitsbereichen. Diese waren bereits in Vorfeld mit den Einladungen zur Jahresmitgliederversammlung den Mitgliedern zur Verfügung gestellt worden. Somit beschränkte sich dieser Teil auf die Beantwortung einzelner Fragen. Besonders erfreulich war die Nachricht des Schatzmeisters, dass die Finanzen trotz der zusätzlichen Veranstal- tungen im Rahmen der 50 Jahrfeier und der geringeren Beitragseinnahmen durch entsprechende Maßnahmen (siehe oben) stabil gehalten werden konnte. 3. Gemeinschaftsstunden Danach unterbreitete die Vereinsführung den Mitgliedern zwei Vorschläge für die Anpassung der Gemeinschafts- stunden. 1. Erhöhung der GM-Stunden auf 6 Std. Finanzieller Ausgleich 10,- € pro Std. = 60,- € 2. GM-Stunden verbleiben bei 4 Std. Finanzieller Ausgleich allerdings 15,- € pro Std. = 60,- € Grund waren die in der Vergangenheit rückläufigen Meldungen für unsere Gemeinschaftsstunden-Aktivitäten. Be- sonders im letzten Jahr, wo der Arbeitsanfall durch die Sturmschäden besonders groß war, gab es erhebliche Eng- pässe, die Plätze wieder bespielbar zu machen und unsere Platzwarte musste eine Menge Überstunden leisten, um die Mehrarbeit abzudecken. Die dadurch entstandenen Mehrkosten waren durch die Ausgleichzahlungen für nichtgeleistete Gemeinschafts- stunden nicht gedeckt. Nach lebhafter Diskussion entschied sich eine große Mehrheit der anwesenden Mitglieder dafür, die Anzahl der zu leistenden Stunden bei vier zu belassen und dafür eine Erhöhung des finanzieller Ausgleich auf 15,- € pro Std. vorzunehmen. 4. Vorstandwahlen Besonderes Highlight einer jeden Jahresmitgliederversammlung sind die Vorstandswahlen und die Frage, inwie- weit die einzelnen Positionen auch weiterhin besetzt werden können. Da gelang es der Vereinsführung, die wesentlichen freigewordenen Positionen mit den bisherigen Stelleninhabern wieder zu besetzen oder neue Mitglieder zur aktiven Mitarbeit zu gewinnen. Im Einzelnen: Als Schatzmeister wurde Bernd Thuma wiedergewählt und führt sein Amt fort. Unsere bisherige 1. Sportwartin Saskia Gabriel-Nölte musste ihr Amt aus familiären Gründen leider abgeben und wurde durch die bisherige 2. Sportwartin Claudia Rath ersetzt. Als 2. Sportwart wurde Ralf Lettmann gewählt. Auch die Position des 1. Breitensportwarts war vakant, da Hans-Martin Ludolph sein Amt aufgab. Er wurde durch den bisherigen 2. Breitensportwart Matthias Gauß ersetzt. Erfreulich war, dass wir als 2. Breitensportwart ein junges, aber nicht unbekanntes Mitglied unseres Vereins, nämlich Julian Hartmann gewinnen konnten. Die Position des Technikwarts konnte mit dem bisherigen 2. Technikwart Marcus Eppmann besetzt werden. Die Position des 2. Technikwarts wurde ersatzlos gestrichen. Leider konnten auch in diesem Jahr die Positionen des 1. und 2. Festwartes nicht besetzt werden. Deren Aktivitäten werden wir versuchen, wie schon im letzten Jahr, durch eventbezogene Arbeitsgruppen abzudecken. Als Schriftführer konnte der bisherige Schriftführer Frank Herch wieder gewonnen werden, wie auch Jutta Ludolph als 2. Kassenprüferin. Somit verfügt der SC Steinberg auch in diesem Jahr wieder über einen leistungsstarken Vorstand und kann damit auch weiterhin den Herausforderungen der Zukunft mutig entgegentreten. Die Jahresmitgliederversammlung endete - wie vorgesehen - pünktlich um 13:00 Uhr. Nachfolgend ein Bild des neuen Vorstands: Von links nach rechts: Alex Neetzel (2. Vorsitzender), Frank Herch (Schriftführer), Peter Brunsch (Presse, Informationswesen), Jutta Ludolph (2. Kassenprüferin), Brigitte Winkelmann (1. Jugendwartin), Gernot Amm (1. Kassenprüfer), Claudia Rath (1. Sportwartin), Bernd Thuma (Schatzmeister), Dieter Fenchel (Platzwart), Marcus Eppmann (Technikwart), Robert Winkelmann (1. Vorsitzender), Matthias Gauß (1. Breitensportwart), Ralf Lettmann (2. Sportwart), Julian Hartmann (2. Breitensportwart). Auf dem Foto fehlen: Janine Hartmann (2. Jugendwartin), Thomas Eilenberger (Internet, Homepage). siehe auch Bericht in der Presse 2020